Blogsuche:

LeasingTime.de Blog – Leasing und die Alternativen

Abgelegt unter Automobile by Blogger am 26. Juli 2016

LeasingTime.de BlogLeasing galt früher als typische Finanzierung für Geschäftsleute. Heute entdecken immer mehr Privatkunden diese Finanzierungsmöglichkeit für sich entdeckt. Wer momentan wenig Geld hat, kann sich damit ein neues Auto leisten. Die monatlichen Raten sind gering, lediglich die Einmalzahlung belastet das Budget des Autokäufers. Hier gibt es allerdings auch Leasingmöglichkeiten, bei der die Einmalzahlung sehr gering ist.

Immer ein neues Auto fahren

Wer sich für einen Leasingvertrag entscheidet, bekommt ein neues Fahrzeug. Die Anzahlung beträgt normalerweise 20 Prozent des Neuwagenpreises. Es gibt aber auch einige Finanzierungen, bei denen die Anzahlung komplett wegfällt. In diesen Fällen ist dann meist die monatliche Leasingrate höher. Der Vertrag läuft meist über zwei oder drei Jahre. Währen der Nutzung muss der Fahrer genau auf Beschädigungen achten. Falls es zu einem kleinen Unfall kommt, muss er das sofort melden. Die Fahrzeuge sind normalerweise Vollkasko versichert, so dass dem Leasingnehmer kein Schaden dadurch entsteht.

Der große Vorteil eines Leasingvertrages besteht darin, dass der Autofahrer keinen großen Kredit aufnehmen muss. Die monatliche Belastung ist sehr gering und er fährt immer ein neues Fahrzeug. Wer das Fahrzeug geschäftlich nutzt, kann die monatlichen Leasingraten von der Steuer absetzen.

Alternative: Ballonkredit

Dieser besondere Kredit funktioniert ähnlich wie Leasing. Der Autofahrer nimmt bei der Bank einen Kredit auf. Bei einem Ballonkredit vereinbart der Autokäufer mit der Bank eine sehr hohe Schlussrate, was die monatlichen Kosten verringert. Wer ein neues Auto kauft und das nach drei Jahren wiederverkaufen will, kann den genauen Wert des Fahrzeuges berechnet. Nun lässt sich die Schlussrate so einstellen, dass sie exakt dem Wert des Fahrzeugs entspricht. Nach drei Jahren nun kann er das Fahrzeug verkaufen und mit dem Geld die Schlussrate bezahlen. Nun ist er Schuldenfrei und kann sich ein neues Fahrzeug kaufen. Natürlich kann er für die Schlussrate auch einen neuen Kredit aufnehmen und das Fahrzeug weiterfahren.

Das Angebot vom Autohändler annehmen

Fast alle Autohändler bieten ihren Kunden eine besonders günstige Finanzierung an. Sie werbe mit Nullprozent Zinsen und niedrige Rate. Die Angebote scheinen so günstig, dass es schwer fällt, hier zu widerstehen. Bei genauerem Hinsehen sind diese Angebote aber nicht immer besonders gut. Bei Barzahlung erhält der Kunde vom Autohändler einen hohen Rabatt. Dieser beträgt zehn oder mehr Prozent vom Verkaufspreis. Das entfällt natürlich bei einer Finanzierung. Wer zur Bank geht und dort einen Kredit aufnimmt, der kann das Fahrzeug Bar bezahlen und mit dem Autohändler über einen Preisnachlass verhandeln. Natürlich können die Angebote von Fahrzeughändler günstig sein, doch häufig sind sie es nicht. Der Kunde muss genau nachrechnen, ob das Angebot wirklich so gut ist, wie es scheint. Erst dann sollte er einen Vertrag unterschreiben.

Mehr Informationen: LeasingTime.de Blog

 



Bitte JavaScript aktivieren!